868c1ac7e6.jpg

Kirwapaar, Figurengruppe im Innenhof des Landratsamtes Amberg-Sulzbach, Kurfürstliches Schloß in Amberg, 2007.


Menschen bilden ihr Leben, leben ihre Bilder, brauchen sie, brauchen Zeichen, die ihr Schaffen, ihr Tun, ihre Kultur hervorbringt, die aus ihr erwachsen, welche sich von jenen aber wieder speist und nährt.

Das Brauchtum in unserer Region ist einzigartig: Wir wollen dies versinnbildlichen und ein Symbol dafür schaffen, ein Bild, "Denkmal", das für die kulturellen Besonderheiten des Amberg-Sulzbacher Landes steht. Dieses "Monument" soll aus den Eigenarten unserer Alltagskultur erwachsen, sich mit diesen identifizieren, diese ausdrücken. Der nach außen hin außergewöhnlichste und zugleich für uns selbstverständlichste Ausdruck unserer kulturellen Eigentümlichkeit ist die Kirwa.

Deshalb versinnbildlichen das "Denkmal" diesen Bereich unseres kulturellen Lebens - als pars pro toto für die ganze Vielfalt unseres eigenen Brauchtums - fördert den Kirwagedanken, hat seinen Platz im Zentrum des Amberg-Sulzbacher Landes, in Amberg.

Kirwa lebt; sie lebt in und aus Menschen, Menschen die leben, die ihr Leben spüren, dessen Freude nachfühlen, sie einfangen wollen.

Mehr..

 

 

Bilder von der Enthüllung des Kirwapaares mit freundlicher Genehmigung von Ulrich Piehler.

 

 

Kirwapaar und Kirwapaare.